27. März 21, Die Not wird grösser

Beitrag von 

 am 

·

Kategorien: 

    Zum 2. mal im Jahr 2021 konnten wir wieder einen normalen Jungschar-Nachmittag durchführen. Und das war ein grosses Glück, denn das Wetter hat super mitgespielt. Wir gingen in den Wald, um in Gruppen einen Steinhügel zu errichten. Wer am Ende den höchsten hat, gewinnt. Doch mit der Zeit kamen seltsame Gestalten, wie ein Händler, ein Indianer und ein Detektiv, die noch mehr Aufgaben stellten. ZB. hatten sie vorgaben, wie der Turm auszusehen hatte, oder meinten, die Kinder müssten auch noch ein Feuer machen.

    Doch am Ende zählte nur, wer den grössten Steinhaufen hatte. Diese Ablenkung von der eigentlichen Aufgabe war auch Thema im Theater, wo „Petra“ eigentlich nur Bibel lesen wollte, jedoch immer wieder davon abgelenkt wird und in der Andacht, wo Moses durch erschwerte Umstände und durch seine eigenen Bedenken von der eigentlichen Aufgabe abgelenkt wird, sein Volk zu befreien.
    Zum Essen gab es eine feine Bouillon-Suppe mit Hörnli, Erbsen, Rüebli und Wienerli. Und am Ende gab es noch eine Runde 15-14, bzw. Freizeit, für die Kinder.

    Nächster Beitrag:
    Letzter Beitrag:

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert