AuLa 2021 Tag 3

Beitrag von 

 am 

·

Kategorien: 

, ,

    Die zweite Nacht verlief trockener als die erste. Nach der Tagwacht gab es wieder Zmorgen und die gemeinsame stille Zeit, wo wir miteinander darüber sprachen, in welche Räume unseres Lebens wir Jesus lassen und warum.

    Bevor wir dem Hinweis auf dem falschen Schwert von Gestern nachgingen, stellten sich Alice, Hannes, Ishaya, Jaron und Lias der Jungschinamensprüfung. Sie wateten einige Meter Barfuss durch den Bach, bekamen eine Schlammmaske und zum Ende gabs scharfe Schoggi zum essen. Sie erhielten die Namen Merida, Ailurus, Dextro, Simba und Sherlock (Gleiche Reihenfolge, wie bei den Namen).
    Danach machten wir uns auf den Weg zur Kirche Hunzenschwil. Nach ca. 1 1/2 H Fussmarsch assen wir den Lunch gleich vor Ort und konnten tatsächlich das echte Schwert finden.

    Um das zu feiern kam sogar Finn Goldblum persönlich vorbei. Zum Znacht gabs Burger, wir sahen das Theater und Fabian erzählte mehr vom Königreich Gottes im Vergleich zu weltlichen Königreichen.

    Danach gings in den bunten Abend über. Dort forderte Finn uns in verschiedensten Kategorien heraus:

    • Sitzball
    • Kubb
    • Wetttrinken mit Wasser
    • Zündhölzliturm bauen
    • Parcours
    • Fussball jonglieren

    Wir konnten die meisten davon für uns entscheiden. Und so gingen wir mit abgeschlossener Expedition und einem Siegesgefühl schlafen.

    Nächster Beitrag:
    Letzter Beitrag:

    Stichwörter

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert